Tag der offenen Tür

Viele interessierte Frauen ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, am Tag der offenen Tür im Frauenkulturzentrum vorbeizuschauen. Entweder, um es Kennenzulernen oder auch, um in netter Runde mit interessanten Darbietungen eine schönen Nachmittag zu erleben. Zum Start gab es ein gemeinsames Singen mit Ina Olyai und Rosa Grätz-Jung. Nicht nur das Herbstlied „Bunt sind schon die Wälder“, sondern auch die umgedichteten „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ , die zu „ Drei Superfrauen mit dem Europass“ wurden, animierten die Frauen zum Mitsingen. Großen Beifall fand auch die Modenschau des Pepp-Ladens. Erstaunlich, welch tolles Outfit frau aus Secondhandkleidung kreativ entwickeln kann. Sehr begehrt auch die zum Kauf mitgebrachten Kleidungsstücke, die gegen einen geringen Betrag erworben werden konnten. Auch der Schnupperkurs zum kreativen Schreiben
fand seine Interessentinnen. Zum Abschluss versammelten sich alle dann noch einmal im großen Raum, um den Darbietungen der russischen Frauen aus den Sprachkursen von Charlotte Beck zu lauschen, die Lieder und Gedichte in deutscher und russischer Sprache vortrugen. Zwischendurch wurde natürlich auch bei Kaffee, Tee und Kuchen die Gelegenheit zu Gesprächen genutzt.
Ein gelungener Nachmittag.


 

http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-giessen/so-vielfaeltig-wie-die-mitglieder_16343339.htm