„Beweint mein Schicksal, mein Leben ist aus. Als Sträfling muss ich in die Fremde hinaus!“

Vortrag

Zwischen 1787 und 1853 schickt England rund 25.000 Frauen als Sträflinge nach Australien. Verurteilt werden sie wegen Diebstählen und Betrug (häufig um ganz kleine Beträge), aber auch wegen ungebührlichen Benehmens und Herumtreiberei. Die Mehrheit sind Dienstboten, viele kamen erst vor kurzem in die Städte, um der Armut auf dem Land zu entgehen. Alle werden als „Huren“ stigmatisiert (New South Wales gilt in der „Gesellschaft“ als großes Bor-dell). Die Verwaltung der Kolonie will sie einsetzen, um "Sodomie" unter den Männern zu verhindern, verlangt aber von den Frauen ein Leben nach den moralischen Maßstäben der Mittelschicht. Ohne den Schutz ihrer Familien stärker von Männern abhängig, versuchen die Frauen, ein neues Leben aufbauen.