Februar 2019

 

Liebe Frauen!

Vor Ihnen liegt wieder das neue Programm des FrauenKulturZentrums. Wie immer haben wir versucht, Angebote aus verschiedenen Bereichen zu machen. Dabei werden Sie bekannte Referentinnen neben neuen Namen finden. Wenn Sie selbst  ein interessantes Thema haben, über das Sie bei uns berichten möchten, oder wenn Sie eine Frau kennen, die das gerne tun würde, wenden Sie sich gerne an uns.

Da wir immer mit der Finanzknappheit zu kämpfen haben, haben wir uns entschlossen, den Mitgliedsbeitrag FÜR NEUMITGLIEDER auf 30 Euro pro Jahr zu erhöhen. Für alle Frauen, die schon Mitglied sind, bleibt es bei dem alten Betrag.

Jetzt empfehle ich Ihnen, sich ein bisschen Zeit zu nehmen und sich die für Sie interessanten Angebote gleich im Kalender zu notieren. Dann wird auch nichts versäumt!

Auf ein Wiedersehen im Zentrum!

Für den Vorstand                                                                    Anne Schmidt

 

Samstag, 2. Februar 2019 - 9:30   -   Workshop

Qi Gong - Heilungsqigong

Heilungsqigong ist genau richtig für Frauen, die sich bewegen wollen oder sollen und sich vitale Leichtigkeit und innere Ruhe wünschen. Heilungsqigong ist spielerisch und wird im Sitzen ausgeübt. Die Atmung steht im Vordergrund und gibt eine feine Leichtigkeit, Unruhe und Hitze werden durch die Bewegung der Füße ausgeleitet.
Diese Qigong-Übungsreihe harmonisiert und stärkt alle Drüsen und Organe, macht den ganzen Körper geschmeidig, erzeugt spontane Heiterkeit und führt in einen Zustand der „Leichtigkeit des Seins". Sie wird empfohlen bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck u.a. und kann unterstützend sein bei der Krebsheilung.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich aber auch nicht hinderlich.

Kursleiterin

zertif. Qigong- und Taijiquan-Lehrerin Dorothea Merz

Anmeldung

Kosten 40 € p.P., Dauer 9:30-12:30
begrenzte TN-Zahl. Anmeldung bis 30.1. an D. Merz Tel. 06404 658 854 www.qigong-studio-lich.de
Nur für Frauen.

Sonntag, 3. Februar 2019 - 16:00   -   Offener Spiele-Treff

Spiel mal wieder!

Ein Nachmittag für alle interessierten Frauen, die gerne mal wieder spielen wollen. Verschiedene Gesellschaftsspiele sind im Zentrum vorhanden, wir freuen uns auch über neue Ideen und Spiele.

Veranstalter

Elisabeth-Selbert-Verein e.V.

Spenden erlaubt
Nur für Frauen.

Dienstag, 5. Februar 2019 - 19:00   -   Veranstaltung

Singen alter Volkslieder

Die Sängerinnen Ina Olyai und Rosa Grätz-Jung wollen uns mit Gitarrenbegleitung dazu ermuntern, fast vergessene alte Liedtexte wieder in Erinnerung zu bringen. Wir wollen uns einmal im Monat jeweils am 1. Dienstag des Monats treffen und eine bis eineinhalb Stunden zusammen singen.

Leitung

Ina Olyai

Rosa Grätz-Jung

weitere Informationen

Kostenbeitrag 3 €
jd. 1. Dienstag im Monat,Sommerpause im Juli und August
Nur für Frauen.

Mittwoch, 6. Februar 2019 - 19:00   -   Vortrag

Lotte Laserstein - Wiederentdeckung einer Künstlerin

Lotte Laserstein war eine der ersten Frauen, die kurz nach der Öffnung der Akademischen Hochschule für Bildende Künste Berlin für Frauen im Jahr 1919 dort ihr Studium begann.
Und sie war eine Frau der „verschollenen Generati-on“, wie jene um 1900 geborenen Künstlerinnen ge-nannt wurden, deren Karriere von den Nationalsozia-listen jäh gestoppt wurde und die nach Kriegsende in Deutschland nicht an ihre Erfolge in der Weimarer Zeit anknüpfen konnte.Eine Ausstellung im Städel Frankfurt würdigt sie nun,  Susanne Bötte stellt die Malerin und ihre Werke vor.

Referentin

Susanne Bötte

Informationen zur Ausstellung in Frankfurt

Die Ausstellung im Städel Frankfurt endet am 17.3.2019
Nur für Frauen.

Samstag, 16. Februar 2019 - 10:30   -   Brunch und Vortrag

Das Zentrum für interkulturelle Bildung und Begegnung (ZiBB) stellt sich vor

Das ZiBB wurde 1996 als soziokulturelles Zentrum auf Initiative des Ausländerbeirats eröffnet. Die vielfältigen Angebote dienen dem Austausch, der Begegnung und gemeinsamen Bildung von Menschen unterschied-licher Herkunft und richten sich an alle Generationen.
Zu den Zielen gehören die Förderung des interkultu-rellen Dialogs und eines friedlichen und gleichberech-tigten Zusammenlebens, Demokratie- und Wertearbeit sowie die Vermittlung von emanzipatorischen und gesellschaftskritischen Inhalten. Das Programm bietet Auftrittsmöglichkeiten für Profis und Laien und ver-sucht, Menschen dabei zu unterstützen, ihr kulturelles und soziales Potential zu entfalten sowie Impulsgeber für soziale, künstlerische oder kulturwirtschaftliche Vermittlungsarbeit zu sein. Das ZiBB ist auch Plattform und Kooperationspartner für Kulturvereine und MSOs und versucht diese in ihrer Arbeit zu unter-stützen. Seit Mai 2018 ist die Referentin Geschäfts-führerin des ZIBB in Nachfolge von Dr. Sofia Ott.

Veranstalterin

Elisabeth-Selbert-Verein e.V.

Referentin

Geschäftsführerin des ZIBB Anna Sophie Bühne

Informationen

Kostenbeitrag Brunch: 5 €
ab 10:30 Brunch, um 12 Uhr Vortrag
Nur für Frauen.

Mittwoch, 20. Februar 2019 - 19:00   -   Vortrag

Erinnerungen und Rückblicke in ihrer Bedeutung

Menschen kommen sich näher, werden möglicher-weise Freunde, wenn sie einander bedeutsame Situationen aus ihrem Leben erzählen. Erinnerungen sind uns allen vertraute Erfahrungen, die besonders beim Erzählen auftauchen. Wir reflektieren damit im Prinzip äußere und innere Ereignisse unseres Lebens. Sich zu erinnern ist nicht nur für ältere Menschen interessant, wenn man die These unterstützt, dass Erinnern und die Fähigkeit zur Freiheit in einem Zusammenhang stehen. Was wäre methodisch hilfreich unser autobiographisches Gedächtnis anzuregen und den Zeitfluss gelegentlich umzukehren?
Hierzu tauschen wir uns aus, ebenso zu einigen theoretischen Aussagen.

Referentin

Dr. Brunhilde Arnold

Informationen

Spenden erlaubt
Nur für Frauen.

Samstag, 23. Februar 2019 - 11:00   -   Offene Galerie zur aktuellen Ausstellung

Galerie am 4. Samstag

Für Interessierte, die zu unseren normalen Öffnungszeiten keine Gelegenheit haben, die aktuellen Ausstellungen anzusehen, besteht die Möglichkeit, an jedem vierten Samstag im Monat die Arbeiten in Ruhe anzuschauen. Wenn möglich, wird die  Künstlerin anwesend sein.

Betreuung

Ingrid Schmidt

Christel Stroh

jd. 4. Samstag im Monat 11-13 Uhr
Spenden erlaubt!
Für Frauen und Männer.