April 2019

 

Liebe Frauen!

Vor Ihnen liegt wieder das neue Programm des FrauenKulturZentrums. Wie immer haben wir versucht, Angebote aus verschiedenen Bereichen zu machen. Dabei werden Sie bekannte Referentinnen neben neuen Namen finden. Wenn Sie selbst  ein interessantes Thema haben, über das Sie bei uns berichten möchten, oder wenn Sie eine Frau kennen, die das gerne tun würde, wenden Sie sich gerne an uns.

Da wir immer mit der Finanzknappheit zu kämpfen haben, haben wir uns entschlossen, den Mitgliedsbeitrag FÜR NEUMITGLIEDER auf 30 Euro pro Jahr zu erhöhen. Für alle Frauen, die schon Mitglied sind, bleibt es bei dem alten Betrag.

Jetzt empfehle ich Ihnen, sich ein bisschen Zeit zu nehmen und sich die für Sie interessanten Angebote gleich im Kalender zu notieren. Dann wird auch nichts versäumt!

Auf ein Wiedersehen im Zentrum!

Für den Vorstand                                                                    Anne Schmidt

 

Dienstag, 2. April 2019 - 19:00   -   Veranstaltung

Singen alter Volkslieder

Die Sängerinnen Ina Olyai und Rosa Grätz-Jung wollen uns mit Gitarrenbegleitung dazu ermuntern, fast vergessene alte Liedtexte wieder in Erinnerung zu bringen. Wir wollen uns einmal im Monat jeweils am 1. Dienstag des Monats treffen und eine bis eineinhalb Stunden zusammen singen.

Leitung

Ina Olyai

Rosa Grätz-Jung

weitere Informationen

Kostenbeitrag 3 €
jd. 1. Dienstag im Monat,Sommerpause im Juli und August
Nur für Frauen.

Sonntag, 7. April 2019 - 16:00   -   Literaturnachmittag

"Gelassen steigt die Nacht ans Land ..." (Mörike)

Nacht ist heute das Thema unseres Lyriknachmittags. Gedichte aus allen Epochen spiegeln unterschiedliche Stimmungen und Einflüsse wider: Die >Nacht ist die Zeit der Ruhe und Entspannung, der Besinnung und des Nachdenkens; sie schafft Abstand zum hektischen Tag mit Sorgen und Problemen. Sie bedeutet aber auch Dunkelheit („Finsternis“), Bedrohung, Stunde der Geister und Gespenster.
Wir freuen uns auf Lyrikfreundinnen mit unterschiedlichen Beiträgen und auf neugierige Zuhörerinnen

Veranstalter

Elisabeth-Selbert-Verein e.V.

Spenden erlaubt
Nur für Frauen.

Samstag, 13. April 2019 - 10:30   -   Brunch und Vortrag

Die Töchter des Zauberers

hießen Erika, Monika, Elisabeth und hatten sehr verschiedene Lebenswege. Erika wurde nach turbulenten Jugendjahren eine kämpferische Antifaschistin und im Alter gewissenhafte Sekretärin ihres Vaters Thomas Mann, den sie „Zauberer“ nannten. Monika musste auf der Flucht vor den Nazis in einem torpedierten Schiff den Tod ihres Mannes erleben. Es warf sie lange aus der Bahn und erst spät fand sie ein unauffälliges Glück auf Capri.
Elisabeth, Thomans Manns Liebling, heiratete früh einen älteren sizilianischen Prinzen, bekam 2 Töchter und machte nach seinem Tod Karriere als Meeres-biologin, ganz ohne akademische Ausbildung. Alle 3 Töchter schrieben natürlich (wie ihre 3 Brüder)

Veranstalter

Elisabeth-Selbert-Verein e.V.

Referentin

Gaby Rehnelt

Informationen

Kostenbeitrag Brunch: 5 €
ab 10:30 Brunch, um 12 Uhr Vortrag (wg. Ostern um eine Woche vorverlegt)
Nur für Frauen.

Samstag, 27. April 2019 - 11:00   -   Offene Galerie zur aktuellen Ausstellung

Galerie am 4. Samstag

Für Interessierte, die zu unseren normalen Öffnungszeiten keine Gelegenheit haben, die aktuellen Ausstellungen anzusehen, besteht die Möglichkeit, an jedem vierten Samstag im Monat die Arbeiten in Ruhe anzuschauen. Wenn möglich, wird die  Künstlerin anwesend sein.

Betreuung

Ingrid Schmidt

Christel Stroh

jd. 4. Samstag im Monat 11-13 Uhr
Spenden erlaubt!
Für Frauen und Männer.